Wohnmobilbewohner und -reisende dürfen sich freuen:
Unsere zwei Wohnmobilstellplätze sind schon fertig!

Die aktuelle Lage:

Achtung: Die Anzeige ist immer ohne Gewähr. Denn wir bekommen es ja nicht immer gleich mit, wenn ein Wohnmobil ankommt oder sind auch mal gar nicht da, um umzuschalten.

  • Ampel grün: zurzeit sind beide Plätze verfügbar
  • Ampel gelb: zurzeit ist noch ein Platz verfügbar
  • Ampel rot: zurzeit sind beide Plätze belegt

Bei grün könnt Ihr recht sicher sein, dass noch wenigstens ein Platz frei sein wird, auch wenn Ihr noch eine Weile braucht, um vor Ort zu sein. Bei rot könnt Ihr sicher sein, dass eine Anreise vergeblich wäre.

Für die Übernachtung wollen wir ein bisschen Geld für die Unkosten und irgendwann hoffentlich ein kleines Plus... Unkosten? Lest das weiter unten stehende... Wir hätten gerne je angefangenen Meter WoMo-Länge 1,50€. Ungewöhnlich? Aber fair - denn warum soll jemand, der im Renault Kangoo wohnt, genau so viel zahlen, wie jemand, der im Niessmann mit Heckgarage wohnt?? Für Strom, wenn benötigt, möchten wir 4€ je Nacht. Anhänger am Wohnmobil rechnen wir mit 0,75€ je Meter hinzu.

Unsere Plätze sind gedacht für spontan Reisende, die hier vorbeischauen. Die Ampel dient als Orientierungshilfe. Warum wir trotz gelegentlichen Drängens aber keine Reservierungen anbieten, lest Ihr hier. Wer mehr Sicherheit braucht rsp. seinem Glück weniger vertraut, muss bitte auf die großen, professionellen Plätze setzen.

Wir sind sehr froh, dass wir in 2022 diese beiden Plätze anbieten dürfen. Denn in Schleswig-Holstein ist das Übernachten auf dafür nicht zugelassenen Flächen ganz generell verboten - selbst im eigenen Auto auf dem eigenen Grundstück darf man nicht schlafen, sondern nur im Zelt, dafür gibt es extra einen Absatz im Landesnaturschutzgesetz (§37). Und die Zulassungen aller früher mal erlaubten "Kleincampingplätze" haben auch keine Geltung mehr, und seit 2021 werden diese Verbote auch durchgesetzt. Mehr darüber hier im NDR-Beitrag

Nur aufgrund eines ministeriellen Erlasses gibt es in sehr speziellen Situationen noch Duldungsmöglichkeiten. Und am 10.3.22, haben wir auch vom zuständigen Amt für dieses Jahr die Duldung der beiden Plätze zugesagt bekommen. Laut Erlass ist es nämlich möglich, solche Kleinst-Plätze in 2022 zu dulden, wenn zum nächsten Jahr eine ordentliche baurechtliche Genehmigung erwartbar ist.

Dafür braucht es einen Flächennutzungsplan, einen Bebauungsplan und schließlich eine Baugenehmigung. Damit in zwei Fahrzeugen Leute auf unserem vorhandenen Parkplatz übernachten dürfen. Nun ja. Wir jedenfalls haben das Glück, dass unsere Gemeinde just dabei ist, einen Flächennutzungplan aufzustellen, in dem unser Grundstück im Bereich touristischer Nutzungen liegt. Damit ist der erste Schritt perspektivisch abgearbeitet und eine Genehmigung unserer Stellplätze zum Beginn des nächsten Jahres erwartbar. Ja, wir hatten wirklich Glück! Zu so einer behördlichen Mitteilung gehören natürlich auch diverse Auflagen.

Bis bald bei uns in Fischerhütte!